Neujahrsblatt der Hülfsgesellschaft 

Die Hülfsgesellschaft gibt zum 'Bächtelistag (2. Januar des Jahres)' jeweils ein Neujahrsblatt heraus, das käuflich erworben werden kann. Waren dies früher alte Stiche mit Sujets aus der Stadt Zürich, geben wir seit einigen Jahren schöne und praktische Neujahrskarten-Sets heraus zu aktuellen Themen aus der Stadt Zürich. So widmeten sich beispielsweise die Sujets der letzten Jahre dem Universalgelehrten Conrad Gessner (1516-1565), dem 100-jährigen Jubiläum der Zentralbibliothek Zürich oder den Ausrufern von David Herrliberger.


Neujahrsblatt auf das Jahr 2021 

Das Neujahrskarten-Set auf das Jahr 2021 besteht aus Zeichnungen oder Kupferstichen aus dem Physiognomischen Kabinett von Johann Caspar Lavater (1741 - 1801). 

Mit seiner Lehre zur Physiognomik wurde Lavater in ganz Europa berühmt. Weit weniger bekannt blieb in der Rezeption und für die Wissenschaft zugänglich sein über 22‘000 Blätter zählendes Physiognomisches Kabinett. Aus finanzieller Not wurde dieses von der Familie zwei Jahre nach Lavaters Tod in 887 Portefeuilles und Schubern 1803 verkauft und liegt bis heute im Bildarchiv der Österreichischen Nationalbibliothek in Wien. Weit über 1200 Blätter befinden sich im Familienarchiv Lavater in der Zentralbibliothek Zürich. Diese wurden nun erstmals komplett erschlossen und digitalisiert.

Corona-bedingt mussten wir uns leider entscheiden, am Bächtelistag 2021 keinen Verkauf der Neujahrskarten durchzuführen. 

Trotzdem haben Sie die Möglichkeit, das Neujahrskarten-Set mit fünf Zeichnungen oder Kupferstichen aus dem Physiognomischen Kabinett von Johann Caspar Lavater zu erwerben. Das Set ist bei Herrn Peter Zwicky via seine e-mail pzwicky@bluewin.ch unter Angabe Ihrer Adresse bestellbar. Ein Set kostet CHF 20.--, inkl. Porto, mittels mitgesandter Rechnung begleichbar.  


Bisherige Neujahrsblätter 

Stiche wie auch Kartensets der vergangenen Jahre können nach wie vor erworben werden. Bitte verwenden Sie dazu das unter 'Kontakt' eingefügte E-mail-Formular.